Fahrkarten und Gültigkeit

Nachlösung im Zug

Grundsätzlich muss der Reisende bei Antritt der Reise mit einer Fahrkarte versehen sein. Eine Nachlösung im Zug ist nur im Fernverkehr (ICE/IC/EC) möglich. In Verkehrsverbünden ist ein Kauf von Fahrkarten im Zug generell ausgeschlossen.

Nachträgliche Vorlage der Fahrkarte

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, persönliche Fahrkarten innerhalb einer festgelegten Frist nachträglich vorzulegen. Es gelten die jeweiligen Tarifbestimmungen der Verbünde, so dass die Frist bei 7 bis 14 Tagen liegen kann. Es fällt in jedem Fall eine Gebühr von max. 7 Euro an.

Sollte Ihre Fahrkarte nicht auf Ihren Namen ausgestellt sein, kann die nachträgliche Vorlage nicht anerkannt werden, da sie übertragbar ist.

Zur nachträglichen Anerkennung, bitten wir Sie, uns Ihre Unterlagen über unser Online-Portal zuzuschicken. Wir werden dann mit Ihnen Kontakt aufnahmen und bitten bis dahin um Ihre Geduld. Vielen Dank vorab.

Über unser Online-Portal können Sie die entsprechenden Unterlagen (Fahrkarten) zur Prüfung hochladen. Wir werden uns dann mit Ihnen in Kontakt setzen und bitten bis dahin um Ihre Geduld.

https://www.db-fahrpreisnacherhebung.de/kontakte/fahrpreisnacherhebung-reklamieren/

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fahrkarte im persönlichen Chat hochzuladen und Ihr Anliegen mit uns direkt zu klären. www.db-fahrpreisnacherhebung.de/app

Zudem können Sie persönliche (d.h. auf Ihren Namen ausgestellte) Fahrkarten (z.B. Monatskarten, Job-Tickets) auch im DB Reisezentrum nachträglich vorweisen. Es ist eine Gebühr von 7 Euro zu entrichten.

Kartenzahlung und Münzgeld am Automat

Die Displays der Fahrkartenautomaten zeigen in der Grundstellung grundsätzlich alle Münzen und Geldscheine an, die dieser Automat verarbeiten kann und die Symbole für die Akzeptanz der Geldkarten. Nach der Wahl der gewünschten Fahrkarten verbleiben in der Displayanzeige nur noch die Münzen und Geldscheine, die für diese Fahrkarte verwendet werden können. Der Fahrkartenautomat entscheidet dies aufgrund der Höhe des Fahrkartenpreises und der Verfügbarkeit des Wechselgeldes.